Exkursion von Bio-Kursen (Jg. 13) an den Dowesee

Vielleicht haben einige mitbekommen, dass der Dowesee in Braunschweig umzukippen drohte. Dies wurde vor allem durch den enormen Bewuchs von Wasserlinsen deutlich, sodass vom Wasser fast nichts mehr zu sehen war. Die Ursache für das starke Wachstum der Linsen ist im Wesentlichen das Füttern der Wassertiere durch die Besucher des Sees.
 
Image
Image

Doch um das Ökosystem des Sees aufrechtzuerhalten, wurden verschiedene Mittel eingesetzt, wie z.B. das Abmähen der Wasserlinsen oder die Errichtung einer Wasserfontäne. Das Abmähen sorgt dafür, dass ausreichend Licht in den See eindringen kann, damit andere Wasserpflanzen sowie Phytoplankton Fotosynthese betreiben können. Die Wasserfontäne sieht nicht nur schön aus, sondern bringt zusätzlichen Sauerstoff ins Gewässer. Der Sauerstoff ist essentiell, denn ohne ihn kann abgestorbenes organisches Material am Grund nicht vollständig zersetzt werden, wodurch sich giftige Gase bilden.

Am 06.10.2021, zwei Wochen nachdem die Wasserlinsen abgemäht wurden, haben wir (Biologie-Kurse des 13. Jahrgangs) eine Exkursion zum Dowesee gemacht und dort verschiedene Untersuchungen durchgeführt:

An der ersten Station durften wir eine Wasserprobe aus dem See entnehmen und im Lehrhaus genauer „unter die Lupe nehmen“. Dort konnten wir die Proben unter Mikroskopen auf verschiedene Organismen wie Phytoplankton oder Zooplankton untersuchen. Mithilfe von Bestimmungsbüchern konnten wir ganz genau herausfinden, welche Arten von Organismen sich in unserer Wasserprobe befanden. Anhand der Organismen konnte man erkennen, dass sich die Wasserqualität durch das Mähen schon wieder deutlich verbessert hatte.

Image
Image

Bei einer weiteren Station beschäftigten wir uns unter anderem mit der chemischen Zusammensetzung des Dowesees. Hier wurde zum z.B. die Sichttiefe und die Temperatur an verschiedenen Stellen des Sees gemessen.

Zudem entnahmen wir eine Wasserprobe aus dem See und führten vier verschiedene chemische Versuche durch. Dabei überprüften wir das Vorhandensein und die Konzentrationen von Sauerstoff, Phosphat, Nitrat und Ammonium im See.

Das Ergebnis war sehr erfreulich: Verhältnismäßig hohe Sauerstoffwerte sowie niedrige Phosphat- und Ammoniumwerte zeigten ebenfalls, dass sich der See in einem besseren Zustand befand als vor dem Abmähen der Wasserlinsen.

Image
Image
Image

An der dritten Station bestimmten wir die Vegetation rund um den Dowesee. Mit Bestimmungsbüchern machten wir uns auf den Weg und protokollierten die unterschiedlichen Pflanzenarten, die am See zu finden waren. Pflanzen, die besonders häufig vorkamen, waren z.B. Pappeln, Schilfrohr, Weiden und Schwarzerlen. Auch anhand von Pflanzen konnten wir ermitteln, ob dem Ökosystem See zu viele Nährstoffe (wie z.B. Stickstoff) zur Verfügung stehen.

Alles in allem hatten wir einen interessanten Tag mit viel praktischer Arbeit bei wirklich gutem Herbstwetter!

Image

Footer 1

Wir sind gerne
für Sie da!

Lessinggymnasium Braunschweig
Heideblick 20
38110 Braunschweig
Telefon: 05307 9215 0
E-Mail:
Öffnungszeiten des Sekretariats an Schultagen:

Mo.-Do.: 7:30 bis 15:30 Uhr
Freitags: 7:30 bis 14:00 Uhr
E-Mail für Krankmeldungen:

Footer 2