Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   

Kalender  

Dezember 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31
   

Aktuelle Termine  

   

Sezieren mit Medizinstudenten Teil II

 

Am 15. Januar sezierte der Biologiekurs der 10A/C von Frau Arnold erneut mit den Medizinstudenten Jan Kappe, Thorben Pape und Maic Werner aus Hannover. Dieses Mal handelte es sich jedoch um Leber, Niere und Lunge. Wir waren schon sehr gespannt, da uns bereits das erste Mal so begeistert hatte.

Herz und Niere
     
Lunge
                                                                         
Herz u
                                                                                                    
                                                                                                        Lu
Am Anfang gab es von jedem Student eine kurze Einführung zum jeweiligen Organ, die jeweils sehr informativ und verständlich war. Danach wurde an jedem der drei Gruppentische eine kleine Station für jedes Organ aufgebaut.Die Medizinstudenten begannen an jedem Gruppentisch die Organe zu präparieren und zu erklären, dazu gab es bei jeder Station kleine Experimente.

 

Bei der Station der Lunge konnte man diese sogar mit einem Schlauch aufpusten. Dies war für die meisten am interessantesten, da sich die Größe der Lunge fast verdoppelte.

 

 

 

Die einzelnen Gruppen rotierten, sodass jeder die Möglichkeit hatte an jedem Tisch etwas zu lernen.
Was die meisten noch fasziniert hat, war die Größe und Oberfläche der Leber, da diese sehr groß, schwer und rau war.

 

 

Außerdem fanden wir das Innere der Niere sehr witzig und interessant, weil die Struktur uns sehr an eine Badematte erinnerte.

 

 

Zudem konnten wir Anatomiemodelle und ihre Organe zusammensetzen und uns wurde erklärt, was die Aufgaben der einzelnen Bereiche sind.
Durch das Aufschneiden der einzelnen Bestandteile sowie die Experimente und die Präsentationen, lernten wir sehr viel über die Organe.

 

 

Für viele war dies eine einzigartige und spannende Erfahrung, die man wohl nicht so oft erlebt.

Auch dieses Projekt würden wir jederzeit weiterempfehlen und wir möchten uns nochmals bei den Medizinstudenten herzlichst bedanken.

 

Bericht: Leonie Schittko, Wela Wied, Ira Wirtz

   
© 2013-2018 IServ-AG