Kunstexkursion der Jahrgänge 12 und 13

Am Mittwoch, den 16.03.22, statteten der Kunstgrundkurs und der Kunst-LK des 12. und 13. Jahrgangs dem Sprengel- und dem Landesmuseum in Hannover einen Besuch ab.

Wir fuhren mit dem Zug nach Hannover und kamen um ungefähr 10:00 Uhr am Sprengelmuseum an. Dies befindet sich gerade im Umbau, sodass wir in der Ausstellung „Elementarteilchen“ in ca. 8 Räumen die besonderen Schätze der Museumssammlung betrachten durften. Zu sehen waren beispielsweise berühmte Werke von Pablo Picasso oder Kurt Schwitters, die uns auch schon im Unterricht begegnet sind. Die Schüler*innen des Leistungskurses konnten uns dank zahlreicher Kurzpräsentationen einige Hintergrundinformationen zu weiteren Werken liefern, sodass wir nach einem kurzweiligen Aufenthalt doch wesentliche Meilensteine der Klassischen Moderne und zeitgenössische Kunst im Original sehen konnten.

Nach einer ausreichenden Pause machten wir uns anschließend auf dem Weg zum Landesmuseum in die Ausstellung „Im Freien. Von Monet bis Corinth“. Dort wurden wir von einer sehr lebendig erzählenden Museumsmitarbeiterin geführt, die uns die Kunst der französischen und deutschen Impressionisten näherbrachte. Zu Beginn der Ausstellung gewannen wir einen kurzen Einblick in die vorangegangene Landschaftsmalerei der Romantik. Um so mehr sprangen uns daher die großen Neuerungen in der Malerei der Impressionisten in den folgenden Räumen ins Auge. Unter anderem konnten wir Werke von Claude Monet, Eduard Manet oder Max Liebermann bewundern.

Die Gemälde, auf denen viel Natur zu sehen ist und die wie Momentaufnahmen wirken, gefielen uns besonders gut.

Image
Image
Image

„Durch die Ausstellungen bekamen wir die tolle Möglichkeit, sehr beeindruckende Künstler*innen und ihre Werke zu betrachten.“ (Lara Dürkop)

„Es ist interessant, über Bilder im Unterricht zu sprechen, aber sie im Museum zu sehen, ist eine ganz andere Sache. Es war überwältigend, die einzelnen Pinselstriche und die Bilder in Originalgröße zu betrachten.“ (Alyssa Schade)

„Kunst lebt davon, sie live zu betrachten. Besonders bei impressionistischen Werken ist der Farbauftrag Gestaltungsinhalt des Bildes, was auf Fotos aber gar nicht eingefangen werden kann.“ (Laura Grigat)

„Die expressionistischen Bilder von Max Beckmann im Sprengelmuseum haben mir besonders gut gefallen. Diese Bilder in echt zu sehen, hat mich sehr beeindruckt.“ (Alexa Müller)

Image

Footer 1

Wir sind gerne
für Sie da!

Lessinggymnasium Braunschweig
Heideblick 20
38110 Braunschweig
Telefon: 05307 9215 0
E-Mail:
Öffnungszeiten des Sekretariats an Schultagen:

Mo.-Do.: 7:30 bis 15:30 Uhr
Freitags: 7:30 bis 14:00 Uhr
E-Mail für Krankmeldungen:

Footer 2