Zugänge  

Schulserver
   

QR-Code dieser Seite  

QR-Code
   

Kleinkunst ganz groß am LG

Es war einmal am 1. März 2018, als der Kleinkunstabend am Lessinggymnasium ganz viel Farbe und Fröhlichkeit in den dunklen und kalten Winter brachte… So märchenhaft führten Mirja Krause und Lara Kurpeik das Publikum in der voll besetzen Aula durch den diesjährigen Kleinkunstabend, an dem über 100 Schülerinnen und Schüler mitwirkten, unterstützt durch ihre Lehrkräfte und auch durch den Förderverein, der für eine erfrischende Pause sorgte!

Zwei Stunden Programm, randvoll mit Musik, Tanz und Akrobatik wurden geboten; die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaften Tanz, Jumpstyle, Flamenco und Zirkus zeigten eine tolle Mischung witziger, spannender, mitreißender und akrobatischer Nummern. Der Schulchor und die beiden Combos konnten mit einer großen musikalischen Bandbreite von Ballade bis Rock aufwarten - und vor der Bühne wurde ordentlich mitgerockt!

Unterstützt wurden die Künstlerinnen und Künstler von der AG Bühnentechnik; die AGs Foto und Doku sorgten dafür, dass der Abend in Film und Bild festgehalten wurde!

Viele engagierte Mitwirkende, die seit Jahren mit dabei waren, werden die Schule in diesem Jahr mit dem Abitur verlassen. Sie konnten noch einmal mit ihrer stetig gewachsenen Professionalität überzeugen. Doch der Nachwuchs steht schon in den Startlöchern! Auch bei den Jüngeren zeigte sich, wieviel Zeit und Herzblut in die Darbietungen eingeflossen sein mussten, um so souverän auf der Bühne agieren zu können. Besonders schön zu sehen war, dass schon viele Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen in allen Bereichen mit dabei waren und sich hier ganz selbstverständlich als Teil der Schulgemeinschaft präsentierten. Ganz klar: Da wachsen viele tolle neue Talente nach - die Zukunft des Kleinkunstabends ist damit bestimmt gesichert!

Am Schluss gab es ganz viel hochverdienten Applaus für die Künstlerinnen und Künstler wie auch für alle helfenden, unterstützenden und anleitenden Kräfte, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Alle verzichteten in diesem Jahr für eine gute Sache auf die schon traditionellen Blumengeschenke: Das Geld soll den Klinikclowns in der Braunschweiger Kinderklinik zufließen und sie in ihrer wichtigen Arbeit mit den kranken Kindern unterstützen!

Silke Schindler

 

   
© 2013-2018 IServ-AG